Verband alleinerziehender Mütter und Väter

Landesverband Sachsen

vamv_bild1
vamv_bild2
vamv_bild3
vamv_bild4
vamv_bild5

Fürsprecher und Sprachrohr im Vorfeld politischer Entscheidungen

Wir über uns

Wir sind eine gemeinnützige Selbsthilfeorganisation, die sich für die speziellen Belange von Einelternfamilien überkonfessionell und politisch unabhängig einsetzt.

Der Verband allein erziehender Mütter und Väter, Landesverband Sachsen e.V." (VAMV) hat seinen Sitz in Reichenbach. e.V. ist Mitglied in der Landesarbeitsgemeinschaft für Familien Sachsen (LAGF) sowie im VAMV Bundesverband e.V.

Im VAMV organisieren sich aktive, mutige und unabhängige Menschen, die ihre Kinder alleine erziehen.

Seine politische Arbeit ist auf die Förderung und auf die Gleichberechtigung von Einelternfamilien gerichtet. Alleinerziehende haben, wie andere Mütter und Väter, die schwierige Aufgabe, Kinderbetreuung und Familienleben zu organisieren und die materielle Existenz zu sichern.

Die Arbeit basiert auf der Hilfe zur Selbsthilfe. Das bedeutet, dass alle Mitglieder, im Rahmen ihrer individuellen Möglichkeiten, selbst aktiv werden und sich für die Anerkennung und die Verbesserung der Situation von Einelternfamilien einsetzen.

Im Moment erfolgt die Arbeit allein auf ehrenamtlicher Basis, wodurch der finanzielle und zeitliche Rahmen sehr begrenzt ist.

Der VAMV Landesverband Sachsen untergliedert sich in den Ortsverband Reichenbach und Chemnitz und in diverse Kontaktstellen in Sachsen.

Der Bundesverband hat seinen Sitz in Berlin.

Der VAMV berät, informiert, vermittelt Fach- und Freizeitseminare, setzt sich politisch für Alleinerziehende ein u.v.m. Zudem unterstützt er die aktive Mitarbeit im Verband sowie im Aufbau verschiedender Gruppentreffen/Kontaktstellen.

Einige Gesichter unseres Vereins

Saskia Reiml
Vorsitzende
Saskia Reiml
Antonstr. 34
08523 Plauen
Tel. 03741 221351
Beruf: Dipl.-Sozialpädagogin
Sabine Richter
stellv. Vorsitzende
Sabine Richter
Turnerstr. 19
08468 Reichenbach
Tel. 03765 65801
Beruf: Phono-Stenotypistin
Uta Lenke
stellv. Vorsitzende
Uta Lenke
Bebelstr. 71
08468 Reichenbach
Tel. 03765 16339
Beruf: Lehrerin
Bärbel Lein
Schatzmeisterin
Bärbel Lein
A.-Schubert Str. 33
Reichenbach
Tel. 03765 21718
Fachkraft für soziale Arbeit

Satzung

§ 1

Name und Sitz

Der Verein trägt den Namen "Verband alleinerziehender Mütter und Väter, Landesverband Sachsen e.V." (VAMV). Er hat seinen Sitz in Reichenbach.
Er ist im Vereinsregister Auerbach eingetragen.
Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.
Der Verband ist Mitglied des "Verbandes alleinerziehender Mütter und Väter", Bundesverband e.V., Hasenheide 70, 10967 Berlin.

§ 2

Zweck

Der Verein will darauf hinwirken und dazu beitragen, die Grundrechte der Gleichheit und des besonderen Schutzes der Familie und das Sozialstaatsprinzip für alleinerziehende sorgeberechtigte Mütter (auch werdende) und Väter sowie deren Kinder (Einelternfamilien) zu verwirklichen und ihre Lebenssituation zu verbessern.
Zur Erreichung dieses Zieles will der Verein insbesondere den Kontakt und Erfahrungsaustausch alleinerziehender Mütter und Väter in Sachsen fördern. Er unterstützt sie in ihren Aufgaben vor allem durch Information und Beratung mit dem Ziel der Hilfe durch Selbsthilfe. Er regt die Gründung von Orts- und Kreisverbänden an und unterstützt diese und die Einzelmitglieder.
Durch Stellungnahmen, Anregungen und Empfehlungen wirkt der Verband im Rahmen der öffentlichen Meinungsbildung bei der Vorbereitung und Durchführung von Entscheidungen auf Landesebene mit, die den Personenkreis der alleinerziehenden Eltern und deren Kinder betreffen. Der Verein arbeitet überkonfessionell und ohne parteipolitische Bindung.

§ 3

Gemeinnützigkeit

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
Die Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden. Das gilt ebenfalls für Orts- und Kreisverbände.
Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.
Die Mitglieder erhalten bei ihrem Ausscheiden oder bei der Auflösung des Vereins keine Anteile des Vereinsvermögens Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden. Bei vorsätzlicher Zweckentfremdung von Vereinsmitteln und -gegenständen ist Schadenersatz zu leisten.

§ 4

Mitgliedschaft

Mitglied des Vereins kann jede natürliche und jede juristische Person werden, die seine Ziele (§ 2) unterstützt.
Den schriftlichen Antrag auf Aufnahme in den Verein nimmt der Vorstand entgegen und entscheidet darüber.
Der Austritt eines Mitgliedes ist jederzeit möglich und bedarf der schriftlichen Form.
Beiträge müssen gezahlt werden.
Wenn ein Mitglied gegen die Interessen und Ziele des Vereins verstoßen hat, kann auf Antrag des Vorstandes die Mitgliederversammlung den Ausschluss mit Zweidrittel-Mehrheit der abgegebenen Stimmen beschließen. Die/der Ausgeschlossene muss vorher angehört werden. Die Mitgliedschaft endet mit Austritt, Ausschluss oder Tod..

§ 5

Beiträge

Die Mitglieder zahlen Beiträge nach Maßgabe eines Beschlusses der jeweiligen Mitgliederversammlung. Zur Festlegung der Beiträge ist eine einfache Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder erforderlich.
Die Festlegung für die Zahlung der Beitragsumlagen der Orts- und Kreisverbände erfolgt in der Mitgliederversammlung des Landesverbandes.

§ 6

Vorstand

Der Vorstand besteht aus mindestens drei und höchstens sieben Mitgliedern.
Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der/die Vorsitzende und die beiden StellvertreterInnen. Jeder von ihnen kann den Verein allein gerichtlich und außergerichtlich vertreten, wenn es den Interessen des Verbandes entspricht.
Die Vorstandsmitlgieder werden von den Mitgliederversammlungen nach festzulegender Wahlordnung für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Nach Ablauf der Amtszeit führen sie die Geschäfte bis zur Wahl des neuen Vorstandes weiter.
Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins, beschließt über Ausgaben und kann Aufgaben delegieren. Ausgaben von Vereinsmitteln, welche die Höhe von 50 Euro überschreiten, bedürfen der Zustimmung des Vorstandes insgesamt.
Satzungsänderungen, die von Aufsichts-, Gerichts- oder Finanzbehörden aus formellen Gründen verlangt werden, kann der Vorstand von sich aus beschließen. Er informiert die Mitglieder.
Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mehr als die Hälfte der Mitglieder anwesend sind, er entscheidet mit einfacher Mehrheit.
Der Vorstand kann für die Geschäfte der laufenden Verwaltung einen Geschäftsführer bestellen. Dieser ist berechtigt, an den Sitzungen des Vorstandes mit beratender Stimme teilzunehmen.
Beschlüsse des Vorstandes können bei Eilbedürftigkeit auch schriftlich oder fernmündlich gefaßt werden, wenn alle Vorstandsmitglieder ihre Zustimmung zu dem Verfahren schriftlich oder fernmündlich erklären.
Schriftlich oder fernmündlich gefaßte Vorstandsbeschlüsse sind schriftlich niederzulegen und von der/dem Vorsitzenden und Protokollführer/in zu unterzeichnen.

§ 7

Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung ist jährlich einzuberufen. Der Vorstand hat dazu schriftlich spätestens vier Wochen vorher einzuladen bei gleichzeitiger Bekanntgabe der Tagesordnung. Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ. Sie ist immer beschlussfähig, wenn mindestens fünf Prozent der Mitglieder des Landesverbandes anwesend sind. Beschlüsse werden in einfacher Mehrheit gefasst, sofern die Satzung keine Einschränkung vorsieht. Bei Beschlussunfähigkeit muss der Vorstand binnen drei Wochen eine zweite Versammlung mit derselben Tagesordnung einberufen. Diese ist ohne Rücksicht auf die Zahl der erscheinenden Mitglieder beschlussfähig. In der Einladung zu der zweiten Versammlung ist auf diese besondere Beschlussfähigkeit hinzuweisen.
Die Mitgliederversammlung entscheidet über Grundsatzfragen der Verbandsarbeit, wählt den Vorstand und beschließt Satzungsänderungen mit Zweidrittel-Mehrheit. Außerordentliche Mitgliederversammlungen sind zu berufen, wenn das Interesse des Verbandes es erfordert oder mindestens fünf Prozent der Mitglieder oder ein Ortsverein unter Angabe der Gründe diese vom Vorstand verlangen.
Der Mitgliederversammlung sind die Jahresabrechnungen und Jahresberichte zur Beschlussfassung über die Genehmigung und die Entlastung des Vorstandes schriftlich vorzulegen. Sie wählt zwei Rechnungsprüfer, die dem Vorstand nicht angehören dürfen. Diese prüfen die Buchführung einschließlich Jahresabschluss und berichten darüber schriftlich und mündlich vor der Mitgliederversammlung. Die Prüfung kann jederzeit erfolgen.

§ 8

Beurkundung

Die in Mitgliederversammlungen gefassten Beschlüsse sind schriftlich niederzulegen und von dem jeweiligen Versammlungsleiter und dem Protokollführer zu unterzeichnen. Die in Vorstandssitzungen gefassten Beschlüsse sind schriftlich niederzulegen, vom Protokollführer zu unterzeichnen und bei der darauffolgenden Vorstandssitzung durch die Vorstandsmitglieder zu bestätigen.

§ 9

Auflösung

Für den Beschluss, den Verein aufzulösen, ist eine Dreiviertel-Mehrheit der in der Mitgliederversammlung anwesenden Mitglieder erforderlich. Der Beschluss kann nur nach rechtzeitiger Ankündigung in der Einladung gefasst werden.
Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigender Zwecke fällt das Vermögen an den VAMV-Bundesverband e.V., bei dessen Nichtbestehen an den DPWV-Landesverband Sachsen e.V., die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke zu verwenden haben.

Chemnitz, 07. April 2003

Zuletzt geändert zur Mitgliederversammlung am 28.03.2015

Kontaktadressen und Telefonnummern

VAMV-Bundesverband e.V. Hasenheide 70, 10967 Berlin Tel. 030 6959786
Fax 030 69597877
Ortsverband Vogtland e.V. Haus der Vereine
Fritz-Ebert-Str. 25
08468 Reichenbach Tel. 03765 3759578
Selbsthilfegrupe Dresden
c/o: Elke Büttner

Ringstr.7

01847 Lohmen

Tel.: 03501 460926
Ortsverband Chemnitz e.V. im Objekt QUER Beet
Rosenplatz 4
09126 Chemnitz Tel.: 0371 5905948
Karina Triquet Camillo-Gocht-Str. 56 02730 Großebersbach Tel.: 0177 4497961

Impressum

Verband alleinerziehender Mütter und Väter, Landesverband Sachsen e.V. (VAMV)

Andreas-Schubert-Str. 33, 08468 Reichenbach, Tel. 03741 221351

E-Mail: vamv-sachsen@vamv.org

Vertretungsberechtigter Vorstand im Sinne des § 26 BGB: Die Vorsitzende Saskia Reiml, und die beiden Stellvertreterinnen: Uta Lenke und Sabine Richter

Registergericht: eingetragen im Amtsgericht Auerbach am 01.08.2003

Registernummer: VR 977

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Fotos: Verband alleinerziehender Mütter und Väter, Landesverband Sachsen e.V. (VAMV)

Gestaltung: © 2015/2016 uli.hering@web.de